escape small
header

Berlin, oder das Große Thema.



3 Monate, für ein Praktikum, eine neue und vor allem große, schillernde Stadt, ein WG-Zimmer zur Zwischenmiete inklusive dickem, weißen Kater, einem Herz voller Aufregung und einem Bauch voller mulmiger Gefühle.

3 Monate Mainz verlassen, die Familie, Freunde und den Freund. "Mal sehen, was die Stadt so bringt", für diese Zeit oder vielleicht für irgendwann-auch-länger.

Währenddessen ausmisten, arbeiten, Geld verdienen, möglichst wieder 6 kg abnehmen und irgendwie versuchen, das Leben wieder zu ordnen, obwohl es doch eigentlich gar nicht so aus den Fugen geraten ist. Zumindest nicht aktuell, aber vor langer Zeit. Und dann weiterfahren auf den falschen Gleisen, oder auch nicht, und nicht genau wissen, ob man einfach weitergehen oder umkehren soll.

Und nur, weil man ein Kapitel abgeschlossen hat, hört man ja auch nicht auf, das Buch zu lesen. Den Inhalt jedes Kapitels und die Gedanken darüber nimmt man mit ins Nächste, bis zum Ende des Buches, alles baut aufeinander auf. Erst am Ende des Buches merkt man dann, dass jedes einzelne Kapitel Sinn gemacht hat.

 

14.6.11 00:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de